Bühne frei!

Silvia Johanus





"Probieren wir's halt." Eine Losung, die eine Lösung sein kann: Seit mehr als 15 Jahren filmt und fotografiert Silvia Johanus nun schon. Denn: "Wenn ich etwas machen möchte, muss ich es eben machen". Noch so eine Losung, noch so ein Credo, das beschreibt, wie der Sprung in den künstlerischen Erfolg möglich sein kann. Und erfolgreich ist sie, die Hinschaukünstlerin vom Nahensteig, die Ablichterin, die Fotografin und Filmerin, die mit ihren Fotoarbeiten für die Künstlerbilderstrecke am Ländtor elf Mal Persönlichkeiten entdeckt und ergründet hat.
Für den Absprung in die künstlerische Selbstständigkeit war auch Glück nötig, sagt die gelernte Zahntechnikerin: Das Glück nämlich, immer schon viele Künstler um sich herum gehabt zu haben, Rockmusiker vor allem. So hat sie begonnen, auf Konzerten zu fotografieren und zu filmen, was dann gleich die ganz hohe Schule ist: Es ist oft eng, das Licht ist bescheiden, auf der Bühne ist permanent Bewegung. Also schon wieder: Lernen durchs Machen. Sie fühlt sich, wenn sie die Dinge durch die Linse beobachtet, auf der richtigen Seite: "Selbst auf der Bühne sein, das wär' nichts für mich." Die Haufen von Referenzen auf ihrer Webseite beweisen zur Genüge, dass sie in der Tat auf der richtigen Seite ist.
Von Freising kam sie nach Landshut, "das Beste, was uns passieren konnte". Ihre Fotos Landshuter Künstler knacken die Grenze zwischen Inszenierung und Spontaneität. "Ich hoffe immer", sagt sie, "dass ich diesen richtigen Moment erwische". Die Bilder erzählen von Menschen, die sich bewusst zeigen, aber dennoch in sehr persönlichen Augenblicken. Ohne sich aufzuplustern, wie beim Gang durch die Kulissen, mal verzückt, mal verträumt, immer ganz bei sich. Vorgaben machte Johanus nicht, Vorschläge schon. Ihre Kleidung konnten die Fotografierten beispielsweise selbst wählen. Und dann spielten alle ihre Lebensrolle: Ich zu sein.

Text: Christian Muggenthaler
Foto: Silvia Johanus, Silms Productions

www.silms.de

<< Zurück



Stadt Landshut

Neu Start Kultur

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Das Landshuter Kulturfestival wird im Programm KULTURSOMMER 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.

Mit freundlicher Unterstützung durch