Bühne frei!

Oliver Karbus





Warum er selbstständiger Künstler geworden ist? Klare Sache: "Weil ich frei sein und mir nicht vorschreiben lassen wollte, was ich der Welt erzähle. Und wie ich's erzähle." Und: Weil er etwas zu erzählen hat. Dabei bewegt sich Oliver Karbus auf verschiedenen Ebenen: Er ist Theaterregisseur, Schauspieler, Autor, Übersetzer und als Rezitator Literaturvermittler. Für all dies braucht er diesen freien Raum, weil "sonst steckt man gleich drin in den Verpflichtungen und Produktionszwängen". Nicht nur die Landshuter kennen ihn auf diesen verschiedenen Ebenen: Als Regisseur am Landestheater Niederbayern, wo er den Zuschauern Theatertexte sinnlich aufbricht und Inhalte vermittelt. Als Lesenden von Gedichten und Erzählungen, unter anderem in der beliebten Reihe "Mitten ins Herz" der Stadtbücherei. Und auch weit über die Region hinaus ist er in allen diesen Funktionen unterwegs: Gerade wird am Meininger Staatstheater seine "Antigone"-Übersetzung gespielt, auch ist soeben sein Gedichtband "…dass man nicht ganz umsonst auf der Welt ist" über die Österreicherin Resi Pesendorfer erschienen, die dem NS-Regime Widerstand leistete.
Österreich als emotionales Backstage: Karbus ist in Bad Ischl geboren, das Salzkammergut ist ihm Herzkammer und Hinterzimmer. Zu Hause ist er hier und da und dort, weil die eigentliche Heimat die Literatur ist. Aktuell hat die Theaterarbeit in seinem Strauß an Tätigkeiten an Raum verloren, aber all die freischaffenden Künstlerinnen und Künstler haben immer mehrere Spielbeine, mit denen sie sich künstlerisch fortbewegen können. Als Rezitator liest Karbus denn auch für Podcasts im Internet, "das ist ganz was anderes als live, macht aber auch Spaß". Er findet sich ein in der Welt der Kunst wie auf der Fotografie in der Neuen Galerie auf der Mühleninsel: Die Kunstwelt in all ihrer Vielfalt findet sich auch in seinem Tun.

Text: Christian Muggenthaler
Foto: Silvia Johanus, Silms Productions

<< Zurück



Stadt Landshut

Neu Start Kultur

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Das Landshuter Kulturfestival wird im Programm KULTURSOMMER 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.

Mit freundlicher Unterstützung durch