Bühne frei!

Berni Thomas





"Ich leb' jetzt seit 15 Jahren vom Musikmachen", sagt der Posaunist und Bandleader Berni Thomas. Und das in vollster Zufriedenheit. Bei ihm ist's wirklich der Klassiker: Er hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Das war zwar nicht unbedingt geplant, andererseits hat er immer schon am liebsten musiziert, und dann hat's ihn halt irgendwann voll und ganz "ergriffen", wie er sagt. Seit vielen Jahren kommt das Publikum in den schönen Genuss dieses Ergriffenseins: Mit den vielfältigen Bands und Formationen, denen Thomas Organisation, Strahlkraft und Noten verleiht. Denn der Mann hat eine Kraft wie die Figur, vor der er im Landshuter Skulpturenmuseum posiert. Kongenial, irgendwie.
Mit 13 hat er neue klangliche Horizonte entdeckt: den Posaunisten Chris Barber und damit Jazz, Swing, den Glen Miller-Sound. Es gibt also, sagte sich der ergriffene Teenager, mehr als die Blasmusik im Oktoberfestzelt. Und dieses Mehr hat er seitdem erkundet. Er hat 3.800 Noten-Arrangements zu Hause und kann allen Interessierten mit seinen "ungefähr sieben" Gruppen Vielfalt bieten: Dixie. Swing. Rock'n'Roll. Covern. Klassische Tanzorchestermusik. Und. Und. Und. Sein "Zugpferd" heißt "Berni & Konsorten". Er hat Auftritte bei Privatleuten, Amtsfesten, Fakultätsfeiern, Firmen. Sein persönliches Motto ist deshalb knackig und präzise: "I mog einfach immer spuin."
Wer wie er im Zentrum der Festbeschallung steht, braucht ein gutes Netzwerk – zu Auftraggebern und Musikern gleichermaßen. Und natürlich kostet gute Musik gutes Geld, wie ein guter Klempner auch. Der ganze Organisationskram ist überwältigend: von der Werbung über die Stückauswahl bis zur Kleiderordnung. Berni Thomas ist auch hier Herr der Vielfalt, mag außerdem Sachen wie Tanztees und Jazzfrühschoppen und nimmt den Blasmusik-Hype um Gruppen wie La Brass Banda gerne hin. Hauptsache, er kann eines: Spuin!

Text: Christian Muggenthaler
Foto: Silvia Johanus, Silms Productions

www.berni-thomas.jimdofree.com

<< Zurück



Stadt Landshut

Neu Start Kultur

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Das Landshuter Kulturfestival wird im Programm KULTURSOMMER 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.

Mit freundlicher Unterstützung durch